Sprachreisen Lateinamerika

Sprachreisen Lateinamerika

Spanisch wird bekanntlich nicht nur im europäischen Spanien gesprochen, sondern noch in 20 weiteren Ländern. Praktischerweise liegen fast alle dieser Länder an einem Ort - im wunderschönen Lateinamerika!

Spanisch Sprachreisen Mexiko

Sprachreisen Mexiko

Sprachreisen nach Mexiko entführen dich in ein Land, in dem dich vor allem die Natur, die Lebensfreude und die Abwechslung in seinen Bann ziehen werden.

Sprachreisen Kuba

Als Perle der Karibik lockt der Inselstaat Kuba mit tropischem Klima, aufregenden Kolonialstädten und einem unvergleichlichem Flair. 

 

Spanisch Sprachreisen Costa Rica

Sprachreisen Costa Rica

Costa Rica, die „Reiche Küste“ zwischen Nicaragua & Panama, verbindet die Möglichkeit, in exotischer Atmosphäre Spanisch zu lernen und an sonnenverwöhnten Stränden unter Palmen zu relaxen.

Sprachreisen Panama

Das kleine Land hat unglaublich viel zu bieten: Im Norden liegt die Karibikküste, im Süden der Pazifik, dazwischen ein gewaltiger Kanal, jede Menge Kaffee-Plantagen & wunderschöne Naturlandschaften.

Sprachreisen Ecuador

Ecuador sucht hinsichtlich der landschaftlichen Vielfalt seinesgleichen. Hier findest du Gebirge, Vulkane, tropischer Regenwälder, den Amazonas, traumhafte Strände und die Galapagos Inseln.

Sprachreisen Argentinien

Argentinien - das Land des Tango, das auf einer beachtlichen Nord-Südausprägung fast alle Klima- und Vegetationszonen umfasst, bietet eine beeindruckende Vielseitigkeit.

25% Party Special Rabatt

Sprachreisen Dominikanische Republik

In der Dominikanischen Republik erwarten dich neben traumhaften Palmenstränden und den schönsten Tauchgebieten auch die Lebensfreude der Einwohner.

Viele tolle Länder - eine Sprache!

Angefangen bei Mexiko, dem nördlichsten lateinamerikanischen Staat, der nicht nur traumhafte Strände und leckeres Essen zu bieten hat. Mit einer Artenvielfalt von über 200.000 verschiedenen Spezies gehört Mexiko zu einem der 12 „Biodiversitäts-Hotspots“. Außerdem kannst du hier sehr gut erhaltene Bauten der Mayas und Azteken besichtigen. Hinter den einstigen Hochkulturen verbergen sich einige spannende Geschichten.

Nicht weit entfernt, mitten in der Karibik liegt der Inselstaat Kuba, ein weiteres mögliches Ziel für eine Sprachreise nach Lateinamerika. Als einer der letzten ausgeprägt sozialistischen Saaten hat es für viele einen besonderen Reiz die Kultur und das tägliche Leben in Kuba zu erleben, das sich sicherlich sehr von unserem europäischen unterscheidet. Spanisch könnt Ihr in Havanna lernen, der schönen Hafenstadt, deren Altstadt unter dem UNESCO-Denkmalschutz steht. Die bunten Oldtimer, die überall auf Kuba zu sehen sind, sorgen für ein besonderes Flair. Natürlich hat Kuba auch landschaftlich einiges zu bieten: Von rauen Gebirgen, weitläufigen Stränden zu gemütlichen Dörfern, gibt es einiges zu sehen!

Zurück zum mittelamerikanischen Festland und auf ins "Pura vida" von Costa Rica. Die lebensfrohen „Ticos“ werden dich willkommen heißen und dir gerne ihr Land zeigen. Im tropischen Costa Rica kannst du die relaxte Atmosphäre an der Karibikküste genießen, dich am Seil durch den Regenwald schwingen, Affen, Faultiere und Schmetterlinge entdecken und die Wellen auf dem Surfbrett an der Pazifikküste testen. Vielleicht noch den ein oder anderen Vulkan besteigen, unter einem Wasserfall duschen und abends Salsa tanzen gehen? „Pura Vida“ eben – eine Sprachreise nach Costa Rica ist immer etwas Besonders!

Auf der Suche nach weiteren Orten für Sprachreisen nach Lateinamerika reisen wir südlich nach Ecuador. Wie es der Name schon sagt, liegt das Land direkt am Äquator und bietet sehr beeindruckende Landschaften. Von den schönen Sandstränden und der mangrovengesäumten Pazifikküste geht es über das mächtige Gebirge „Cordillera Real“ hin zum Amazonasbecken mit seinem dichten Dschungel. Im Norden gibt es einige noch tätige Vulkane zu bestaunen. Und da Ecuador ein kleines Land ist, sind all diese schönen Orte höchstens eine gemütliche Tagesfahrt von der Hauptstadt Quito entfernt – und genau hier liegt praktischerweise die Sprachschule für deine Sprachreise nach Lateinamerika. 

Eine weitere wunderschöne und kulturreiche Stadt findest du noch wesentlich südlich auf der Atlantikseite Lateinamerikas. Es ist Buenos Aires in Argentinien – im Land des Tangos. Hier mischt sich lateinamerikanisches Feuer mit europäischem Flair. Die Stadt wird auch das „Paris des Südens“ genannt. Da sich Argentinien lang über den Süden des Kontinents erstreckt, findest du hier fast alle Klima- und Vegetationszonen. Vom subtropischen Regenwald bis zur Pampa, Trockenwäldern und wüstenähnlichen Landschaften auf 3000m Höhe ist hier alles dabei.

Für Outdoor-Begeisterte und sportlich Aktive, aber auch für solche, die in einer paradiesischen Umgebung einfach mal ausspannen wollen, ist Panama genau das richtige Reiseziel. Der tropische Regenwald wie auch das Hochland bieten spektakuläre Kulissen für deine Sprachreise nach Lateinamerika.

Wer an die Dominikanische Republik denkt, hat zumeist lange Sandstrände, Palmen voller Kokosnüsse und türkisfarbenes Wasser vor Augen. Die zwischen dem Atlantik oder Karibischen Meer liegende Insel ist ein wahres Urlaubsparadies, in dem sich die Zeit ganz wunderbar am Strand oder im Wasser verbringen lässt. Doch eine Sprachreise in die Dom. Rep, wie sie kurz oft genannt wird, bietet dir noch viele weitere Eindrücke. 

Das erwartet dich auf einer Sprachreise nach Südamerika

Wassersportler kommen bei einer Sprachreise nach Südamerika genauso gut auf ihre Kosten wie Trekking-Begeisterte, Wanderer und Sonnenanbeter. Kulturinteressierte können auf den Spuren alter Kulturen der Inka und Maya wandeln. Jedes südamerikanische Land hat seinen ganz eigenen Charme, seine Besonderheiten und sein gewisses Flair. Nirgendwo auf der Welt erlebt man soviel Feuer, soviel Temperament und Leidenschaft wie auf den Straßen von Buenos Aires oder in den Plätzen von Costa Rica.

Viele Länder in Südamerika befinden sich im Umbruch: Durch einen harten und mühsamen Weg der politischen Transformation konnten Armut, Gewalt und Korruption vielerorts deutlich bekämpft werden. Auch als Wirtschaftsfaktor kann sich Südamerika zunehmend etablieren.

Die Einwohner von Südamerika zeichnen sich durch ihre unglaubliche Lebensfreude und ihre besondere Gastfreundschaft aus. In Südamerika findet man eine ganz besondere Fröhlichkeit, die in den westlichen Industrienationen selten geworden ist. Südamerika lebt aber besonders von seinem ganz eigenen Flair und seiner faszinierenden Kultur und schafft es, jeden Besucher in seinen Bann zu ziehen.

Sprachreisen Lateinamerika - sprachliche Unterschiede

Das lateinamerikanische Spanisch weist ein paar Unterschiede im Vergleich zum europäischen Spanisch auf. Auch hat jedes Land seine eigenen Ausdrücke und sprachlichen Eigenheiten, die unter anderem von Sprachen der indigenen Völker und Einwanderer beeinflusst wurden. Zu Problemen in der Kommunikation zwischen den Einwohnern der verschiedenen Länder kommt es deshalb aber nicht. Wer Spanisch gelernt hat, egal wo, wird sich in allen lateinamerikanischen Ländern verständigen können!

Ausprache von c und z
Einer der größten Unterschiede ist wohl die Aussprache von „c“ und „z“, die im Hochspanisch wie das englische „th“ ausgesprochen werden, während sie sich im lateinamerikanischen Spanisch wie ein scharfes „s“ anhören.


Der Voseo
Um jemanden in der Einzahl anzusprechen nutzen die Spanier tú für Du und usted für Sie. In Lateinamerika wird sehr häufig das Pronomen „vos“ für die direkte Anrede in der 2. Person Singular verwendet. Vos wird dabei mit einer speziellen „Voseo-Werbform“ konjugiert.

Ustedes und Vosotros
In Spanien wird vostros für die Anrede in der 2. Person Plural (ihr) genutzt und ustedes für die 3. Person Plural (sie). Im Lateinamerikanischen Spanisch gibt es vosotros nicht. Es wird immer ustedes mit der jeweiligen Verbform genutzt.