Praktikum USA Statistik

Praktikum USA: Eine Statistik

Wie viele Praktikanten gehen jährlich in die USA? Was ist ihre Motivation und in welchem Bereich sind sie tätig? Genau diesen Fragen möchten wir auf den Grund gehen und haben daher Umfragen und Statistiken zum Thema Praktikum in den USA ausgewertet. Die Ergebnisse sind für euch in folgender Infografik zusammengefasst.

 

Fachpraktikum USA - So funktioniert's!

Die USA bietet als eine der führenden Wirtschafts- und Wissenschaftsnationen zahlreiche Möglichkeiten für spannende und teilweise sehr gut bezahlte Praxiseinblicke. Wenn du für eine Zeit lang ein Praktikum in den USA absolvieren möchtest, suchst du dir zunächst eine geeignete Praktikumsstelle. Wähle dabei zwischen den beiden Visumskategorien Intern und Professional Career Training.

  • Bist du Vollzeitstudent (nach dem 2. Fachsemester) oder Absolvent (mit Praktikumsbeginn innerhalb von 12 Monaten nach Studienende), ist ein Internship das Richtige für dich. Dabei kannst du bis zu einem Jahr ein Praktikum in den USA absolvieren.
  • Hast du dein Studium bereits erfolgreich abgeschlossen und verfügst über mindestens ein Jahr Berufserfahrung, oder hast du Abitur sowie mindestens 5 Jahre Berufserfahrung, dann solltest du das Professional Career Training (PCT) wählen. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, dein Praktikum bis zu 18 Monate in den USA zu absolvieren.

Allerdings ist mit der Suche nach einer Praktikumsfirma nur der erste Schritt getan. Auf dem weiteren Weg begleiten dich TravelWorks sowie unsere Partnerorganisation CIEE in den USA. Wir sorgen für Durchblick in Dickicht der Bürokratie. So benötigst du z.B. für die Beantragung des J-1-Visum das Visumsvordokument DS-2019. Und genau das können wir dir ausstellen. 

Mehr zum Ablauf und weitere Informationen rund ums Fachpraktikum USA findest Du auf unserer Praktikum USA-Website.

 

Übrigens: CIEE informiert auf seiner Facebook-Seite regelmäßig über offene Praktikastellen. Wenn du auf der Suche nach einem Praktikumsplatz bist, lohnt sich ein Blick auf diese Seite!

New York City beliebtester Praktikumsort

2015 vermittelte unsere Partnerorganisation CIEE mehr als 600 Trainees und 5000 Interns in die USA. Obwohl Frankreich für beide Programme die meisten Teilnehmer entsandte, stammte die Mehrheit der Interns aus Deutschland. Hinsichtlich der Trainee-Zahlen lag Deutschland auf Platz 5.

Während die Anzahl der PCT-Teilnehmer seit 2009 eher leicht anstieg, vervielfachte sich die Anzahl der Internships deutlich. War bis zum Jahr 2008 das Training noch das beliebtere Programm, liegen die Teilnehmerzahlen des Internships seitdem kontinuierlich darüber. Auch das Alter der Praktikanten variiert bei beiden Programmen. So waren mehr als die Hälfte der Interns zwischen 22-25 Jahre alt, PCT-Teilnehmer hingegen mehrheitlich 26-30 Jahre oder älter. 

Auch die Länge des Aufenthalts überwog beim Training. Von möglichen 18 Monaten blieben die Trainees in der Regel 14 Monate in den Vereinigten Staaten, die Interns durchschnittlich 8 von 12 verfügbaren Monaten.

Die Mehrheit, unabhängig vom Programm, zog es Richtung Big Apple. Fast ein Viertel aller Teilnehmer absolvierte ihr Praktikum in New York City. Auch in Portland, Miami oder San Francisco fanden viele einen Praktikumsplatz. 

Hohe Zufriedenheit mit Praktikum

Der Fachbereich "Management, Business, Commerce & Finance" war bei den Teilnehmern am stärksten nachgefragt. Das mag daran liegen, dass die Mehrheit in der Heimat zuvor Business / Management / Marketing & Engineering-Kurse belegt hat oder noch studierte.

Mehr als drei Viertel der Teilnehmer nahm regelmäßig an kulturellen Aktivitäten teil und interagierte mit US-Amerikanern. So ließ sich nicht nur während der Arbeit, sondern auch in der Freizeit die Sprache verbessern und die Kultur kennen lernen. 

95% der Praktikanten waren am Ende ihres Aufenthaltes zufrieden mit ihrer Arbeitgeberwahl. 86% hatten jederzeit einen Betreuer an der Seite, wenn sie einmal Hilfe benötigten. Über die Hälfte der Teilnehmer erledigte vorrangig Hilfsarbeiten, 16% arbeiteten überwiegend selbstständig. Die durchschnittliche Arbeitszeit der Praktikanten betrug meist 40 Stunden pro Woche oder weniger.

Dass die Teilnehmer zufrieden mit ihrem Arbeitsplatz und ihrer Umgebung waren, zeigt sich auch in den geringen Abbruchzahlen. Nur 0,02% der Interns und 0,05% der Trainees brachen ihr Programm frühzeitig ab.